Geforce GT 1030: KFA2 bestätigt Pascal-Einsteiger-GPU

KFA2, hierzulande auch unter dem Namen Galax bekannt, ist meistens dank der auffälligen und stark übertakteten Custom-Designs im Gespräch. In diesem Fall strebt die Firma jedoch keine Overclocking-Rekorde an, sondern wendet sich mit der GT 1030 in die entgegengesetzte Richtung.


Quelle: Hexus

Kürzlich sind Bilder im Internet aufgetaucht, welche ganz klar eine Geforce GT 1030 von KFA2 zeigen. Passende Spezifikationen wurden ebenfalls schon enthüllt. Es handelt sich beim Chip um einen in 16nm gefertigten GP108-300 Chip mit 384 Stream-Prozessoren. Der Basistakt der Karte ist mit 1.250MHz angegeben, im Boost klettert der Takt auf bis zu 1.506MHz. Beim Speicher entschied man sich für 2GB GDDR5, welcher bis zu 6Gb/s liefert. Angebunden ist das Rechenwerk über einen 64Bit Speicherbus. Als Ausgänge dienen je ein HDMI 2.0 und ein DVI Port.

Die Karte ist trotz des Taktes äußerst sparsam. 30W sind nominal angegeben. Diese können vom PCI-Slot zur Verfügung gestellt werden, ein seperater 6- oder 8Pin Anschluss entfällt. Aus den Daten kann man ebenfalls erahnen, dass es sich gegenüber dem Referenzmodell um einen übertakteten Chip handelt. Er soll sicherlich mit der kürzlich vorgestellten AMD RX 550 konkurrieren. Ab nächstem Monat wird die KFA2 GT 1030 in den Läden stehen, Preislich sind 79,95 Euro angesetzt.

Anzeige