EVGA teasert die GTX 780 Ti Classified an (Update: Stromversorgung erlaubt bis zu 450 Watt)

Kürzlich postete EVGA ein Teilbild einer neuen - bisher unbekannten - Grafikkarte mit Carbon-Optik. Nun ließ das Unternehmen ein weiteres Foto folgen und teasert damit die GTX 780 Ti Kingpin-Edition an, die angeblich über sechs Gigabyte Videospeicher verfügen und die bisher schnellste GTX 780 Ti werden soll.


Quelle: Videocardz

EVGA veröffentlichte kürzlich ein Bild zu einer bisher unbekannten Grafikkarte und ließ eben ein weiteres folgen. Dabei wird ein besonderes Detail ersichtlich, denn die Backplate trägt den Aufdruck "K|NGP|N". Dieser Nickname ist aus der Extreme-Overclocker-Szene nicht mehr wegzudenken. Hinter dem Pseudonym steckt Vince Lucido, der bereits mehrfach Weltrekorde im Bereich GPU-Overcklocking brechen konnte. EVGA scheint mit Kingpin eine eigene Version der GTX 780 Ti entwickelt zu haben, die laut Herstellerangaben die bisher schnellste auf dem Markt werden soll. 

Der Quelle nach, kann die GTX 780 Ti KPE einige besondere Features aufweisen. Demnach soll die Grafikkarte unter anderem mit satten sechs Gigabyte VRAM bestückt sein und kein TDP-Limit besitzen. Hinzu kommt, dass die Voltages angeblich nicht begrenzt sind.

Scheinbar erlaubt Nvidia nun endlich den Board-Partnern, eigene Karten ohne Restriktionen zu entwickeln. Daher sollte auch MSI bald mit einer potenten Lightning-Edition folgen.

Die EVGA GTX 780 Ti Kingpin-Edition wird angeblich im Dezember offiziell vorgestellt.

Update (29.11.2013)

Ein weiteres Bild ist auf dem Instagram-Channel von EVGA zu finden. Zwar ist auf dem Foto nichts zu sehen, was technische Daten respektive die Spezifikationen verraten würde, dennoch scheint der Hersteller viel Zeit in das Design des Kühlers gesteckt zu haben. Zu sehen ist, wie sich das PCB in Sandwichbauweise zwischen zwei Metapllplatten verstekt. Darüber thront der vernickelte Lamellen-Block, auf dem eine transparente Abdeckung in Eis-Optik liegt. Zusammen mit den Carbon-Akzenten, dürfte EVGA ein bombastisches Design entworfen haben.

Update (01.12.2013)

Zwei weitere Bilder zeigen, dass es sich bei der vermeintlichen GTX 780 Ti Kingpin-Edition, um die Classified-Version von EVGA handelt. Weitere Details dürfte der Hersteller in Kürze folgen lassen.

Update (04.12.2013)

Erneut ließ EVGA ein Bild auf Facebook folgen, das die Stromversorgung der GTX 780 Ti Classified zeigt. Ersichtlich sind ein 6- und zwei 8-Pin-Anschlüsse, wodurch eine maximale Leistungsaufnahme von satten 450 Watt möglich ist. Selbst bei extremen Overclocking dürfte die Karte diesen Wert nur schwer erreichen. Außerdem ist der Header für den EVBot! zu erkennen.

Grafikkarten von EVGA können über Amazon bezogen werden.

Anzeige