Erster AMD Treiber für Windows 10 bringt gleichzeitig VSR für die 7000-Serie

Der neue Catalyst-Treiber von AMD, der die Versionsnummer 15.7 trägt und mit WHQL-Zertifizierung daherkommt, ist kürzlich erschienen. Dieser Treiber bietet nun auch älteren Grafikkarten der HD 7000er-Reihe die Möglichkeit das beliebte VSR zu benutzen. Zudem bereitet der offizielle Treiber die Unterstützung von Windows 10 und DirectX 12 vor, das Ende dieses Monats veröffentlicht werden soll. Doch auch weitere Features sind nun auch für ältere Grafikkarten verfügbar.


Quelle: AMD

Der neue Treiber vom Hardware- und Software-Hersteller AMD bringt neben Optimierungen und Fehlerbehebungen auch einige neue Features mit sich. Das erste große Feature bietet den Nutzern von APUs wie dem 7400K oder höher und GPUs ab Radeon HD 7790 die Möglichkeit, das beliebte Virtual Super Resolution (kurz: VSR) zu nutzen. Das Downsampling ist nun also nicht nur bei vielen aktuellen, sondern auch bei einigen älteren Grafikkarten möglich. Das zweite Feature sorgt für eine energiesparendere Verwendung der Grafikkarte. Die neue Frame Rate Target Control (kurz: FRTC) beschert nun auch Besitzern der Radeon 200er-Reihe die Möglichkeit, die Bildwiederholungsrate zu bestimmen, um die Grafikkarte auf Dauer zu entlasten und den Energieverbrauch sowie die Temperatur zu minimieren.

AMD-Grafikkarten sind bei Amazon zu finden.

Anzeige