Computex 2017: EVGA präsentiert die Nvidia GTX 1080 Ti Kingpin

Der Hardwarehersteller EVGA nutzte die Computex 2017 für diverse Ankündigungen. Highlight hierbei war die Kingpin-Edition der GTX 1080 Ti, die wohl bald schnellste Variante des Flaggschiffes.


Quelle: WCCFTech

Bereits im Referenzdesign ist die 1080 Ti aktuell die schnellste Single-GPU auf dem Markt. Mit der hauseigenen Marke „Kingpin“, benannt nach dem gleichnamigen Profi-Overclocker, will EVGA nun auch die anderen Custom-Designs in den Schatten stellen. PCB und Kühldesign wurden speziell für Enthusiasten und Übertakter angepasst und die Grafikchips werden vorselektiert. Hierbei handelt es sich um die üblichen GP102 GPU‘s mit 3584 Cuda Cores, 11GB GDDR5X Speicher und dem neuen ICX Kühler in einer angepassten Version. Diese besitzt zwar die Abmessungen eines Dual-Slot Kühlkörpers, lässt sich bei bedarf aber auch zur Single-Slot Karte modifizieren.

Die drei großen Lüfter sollen in der Lage seineinen Takt von 2.025 MHz zu ermöglichen. Die dafür nötige Energie wird über zwei 8-Pin Buchsen bezogen und mit 15 Phasen umgewandelt. Für die volle Kontrolle wurde der EVGA Evbot-Connector direkt neben den Buchsen verbaut. Vorselektierte Chips, eigenes PCB und Kühlkonzept, Spannungswandler satt, bislang deutet alles darauf hin, dass diese Karte ein Traum für jeden Overclocker wird. In einem Tweet von EVGA hieß es sogar, dass ein Exemplar dieser Karte einen Takt von 2.400 MHz erreichte- unter Luft. Erscheinen soll das gute Stück im Juli, Preise sind bislang jedoch noch nicht bekannt.

Anzeige