Colorful iGame GTX 1080 Kudan: Vier-Slots bei 1936 Megahertz

Die Colorful iGame GTX 1080 Kudan ist die neueste und bisher leistungsstärkste Grafikkarte des chinesischen Herstellers. Die Besonderheit ist eine Hybrid-Kühlung, die mit einem OC-Schalter für unterschiedliche Übertaktungseinstellungen ausgerüstet ist und insgesamt gleich vier Slots belegt.


Quelle: Videocardz.com

Der chinesische Hersteller Colorful hat mit der iGame GeForce GTX 1080 Kudan seine bis jetzt leistungsstärkste Grafikkarte vorgestellt. Wie auch schon in den vorherigen Versionen - wie etwa der Colorful iGame GTX 980 TI Kudan oder Titan X Kudan - wurde auch hier eine Hybrid-Kühllösung genutzt. So kann man die Karte auch in einen bestehenden Kühlkreislauf integrieren. Über einen OC-Schalter lassen sich zudem die Übertaktungs-Einstellungen verändern. Mit der Plexiglas-Backplate und dem Wasserblock belegt die Colorful-Karte insgesamt vier Slots, jedoch lässt sich diese womöglich auch entfernen.

Insgesamt wurden auf der Kudan drei Lüfter in vergoldeter Zahnradoptik eingebaut, die dann zur Kühlung der GPU beitragen. Dies ist bei einem Boost-Takt von 1.936 Megahertz wohl auch zwingend nötig. Vergleicht man die Taktraten von anderen Top-Modellen, so stellt man fest, dass sie ähnliche Werte aufweisen. Einzig im Vergleich zur KFA2 GeForce GTX 1080 HOF ist die Colorful iGame GeForce GTX 1080 Kudan auf dem Papier schlechter - der leistungsfähige Kühler dürfte aber definitiv auf maximale OC-Performance ausgerichtet sein.  

Wem jetzt schon das Wasser um Mund zusammenläuft, der dürfte jedoch etwas enttäuscht werden, da die Produkte von Colorful auf den asiatischen Markt ausgerichtet sind und somit wahrscheinlich nicht offiziell in Deutschland auf den Markt kommen werden.

Anzeige