Asus Radeon R9 Nano mit weißem Kühler

ASUS zeigt die erste AMD Radeon R9 Nano, die sich zumindest optisch etwas von den Designs der restlichen Partner abhebt, indem der Kühler anstatt des dunklen ein weißes Design bekommt. Der Hersteller bewirbt die Karte ebenfalls mit einem eigenen PCB, wobei das Standard Layout dem von AMD vorgegebenen Referenz-Designs beibehalten wird.


Quelle: Computerbase

Alle bisherigen Modelle der AMD Radeon R9 Nano sind technisch gesehen identisch, ASUS bewirbt die eigene Karte, deren Markteinführung noch nicht bekannt ist, nun mit einem eigenem PCB. Was sich tatsächlich dahinter verbirgt, ist eine Platine, die aufgrund der sogenannten "Auto Extreme Design"-Methode, bei der das PCB vollautomatisch mit den jeweiligen Bauteilen bestückt wird, keine Lötnase ausweißt. Das Layout dieser Karte hält sich voraussichtlich an das Design, welches von AMD vorgegeben ist, man weißt also nur eine minimal bessere und konstante Qualität auf. Die ASUS R9 Nano weißt die gleichen technischen Daten wie alle anderen Partnerkarten auf: Die GPU taktet wie gewohnt mit 1000 Megahertz der Speicher, der mit 4 Gigabyte HBM angegeben wird, mit 500 Megahertz. Genauso halten sich auch die Anschlüsse für den Video-Output mit einem HDMI-und drei DisplayPort-Anschlüssen an das Referenz-Design. 

Anzeige