Asus ändert Platinenlayout der 1080 Ti - Ärger mit EKWB

Den Herstellern von Grafikkarten steht es in den meisten Fällen frei, ob man das Referenzlayout der Platine verwendet, oder ein eigenes konstruiert. Einen ungewöhnlichen Schritt geht nun jedoch Asus, da man sich dazu entschied, das PCB-Layout der ROG Strix GTX 1080 Ti zu ändern. Dies hat Auswirkungen für Interessenten an einer Wasserkühlun und EK Waterblocks.


Quelle: Tomshardware


Asus hat für die ROG Strix GTX 1080 Ti ein eigenes Platinenlayout erstellt und vertreibt die Karte auch mit diesem. Von EK Waterblocks gibt es für diese Karte aktuell vier verschiedene Wasserkühler, welche extra für diese Karte produziert werden. Als Kunden sich beschwerten, dasss die Kühler jedoch nicht passen, ging man der Sache nach. Tatsächlich kam heraus, dass man bei Asus das Platinenlayout so abgeändert hat, dass die Wasserkühler nicht mehr passen. Aufgrund der Seriennummern lässt sich schließen, dass die Änderungen im November 2017 eingeleitet wurden.

Anzeige