ARCTIC erweitert die Accelero-Xtreme-Palette mit einem Modell für die Radeon HD 7970 (Update)

Noch ist die Radeon HD 7970 nicht auf dem Markt erhältlich, kündigten sich schon de ersten Wasserkühler für AMDs neues Flaggschiff an. Von passenden Luftkühlern fehlte jedoch jede Spur. Nun präsentiert ARCTIC mit dem hausgemachten Accelero Xtreme 7970 ein passenden Modell, welches enorm leistungsfähig sein soll.


Quelle: ARCTIC

Der Accelero Xtreme 7970 ist die neuste Schöpfung aus dem Hause ARCTIC und fällt durch seine dezente Wuchtigkeit auf. Der Grafikkartenkühler führt die entstehende Abwärme der Tahiti-GPU über fünf Heatpipes an die insgesamt 84 Alu-Lamellen ab, welche Frischluft von dem Lüftertrio im 92-Millimeter-Format erhalten. Die PWM-Ventilatoren arbeiten in einem Drehzahlbereich von 900 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute. Dabei soll eine Geräuschkulisse von 0,5 Sone nicht überschritten werden. Das Konstrukt kommt so auf 653 Gramm bei Maßen von 288 x 104 x 54 Millimetern (L/B/H). Laut ARCTIC kann der Accelero Xtreme 7970 bis zu 300 Watt an Verlustleistung abführen.

Doch der Hersteller beschränkt seinen neuen High-End-GPU-Kühler nicht nur auf die Grafikkarten auf Tahiti-Basis, sondern unterstützt weitere Radeon-Ableger. Dazu gehören die HD 7950, 7870, 7850 sowie die HD 6970, 6950 und die HD 6870.

Der Accelero Xtreme 7970 wird am 31. Januar erscheinen und rund 75 Euro kosten. 

Update (02.02.2012)

Inzwischen ist der Accelero Extreme 7970 im Preisvergleich gelistet. Obwohl der Grafikkartenkühler nirgends verfügbar ist, beginnen die ersten Preise bei knapp 54 Euro. In wenigen Tagen soll das Kühlkonstrukt dann in den Regalen der Händler stehen.

Wer seine Grafikkarte mit einem passenden Kühler von ARCTIC ausstatten möchte, findet zahlreiche Angebote im Amazon Marketplace.

Anzeige