AMD: Radeon-HD-9000-Serie bereits im Oktober? (Update)

Neusten Gerüchten zufolge will AMD die kommende Grafikkartengeneration bereits Anfang des vierten Quartals dieses Jahres vorstellen. Doch die Modelle der "Volcanic Island"-Familie sollen als HD-9000-Serie vermarktet werden. Untermauert werden die Release-Spekulationen von unterstützten Titeln wie Battlefield 4, das zur gleichen Zeit erscheinen soll.


Quelle: WCCFTech

Die aktuellen Roadmaps von AMD verraten bisher nichts zu den kommenden Grafikkarten, die an den Erfolg der HD-7000-Serie anknüpfen sollen. Alle Fakten enden beim dritten Quartal dieses Jahres. Dennoch sollen jetzt neue, zuverlässige Informationen aufgetaucht sein, die die kommende Baureihe mit dem Codenamen "Volcanic Island" für Q4 2013 voraussagt. Die HD-9000-Serie soll bereits im Oktober erscheinen und auf einer gänzlich neuen Architektur basieren. Da im OEM-Segment bereits zur Jahresstart diverse Modelle mit der Produktnummer "8000" aufgetaucht sind, will AMD die kommenden Grafikkarten als Radeon HD 9000 präsentieren.

Die Release-Spekulationen werden von AMDs Never-Settle-Programm untermauert. Unter anderem supportet der Hersteller Battlefield 4, das zur gleichen Zeit veröffentlicht wird und ein Teil des AMD-Spiele-Bundles werden könnte.  

Update (10.07.2013)

Laut Chiphell sollen die ersten Testboards der kommenden Grafikkartengeneration von AMD an die diversen Hersteller geschickt worden sein. Letztere sollen sieben Kühlungen testen und validieren. Die beste Lösung wird am Ende als passende Referenz herhalten. Gerüchten zufolge soll Sapphire die Entwicklung des Kühlers übernommen haben. Außerdem setzt sich angeblich das PCB eines HD-9000-Flaggschiffs aus zwölf Layern zusammen. Eine solche Umsetzung ist aufgrund der komplexen Fertigung entsprechend teuer. Daher ist fraglich, ob die Serie am Ende nicht wie die Vorgängergeneration auf zehn Layer setzt.

Grafikkarten von AMD sind bei Amazon in bunter Vielfalt zu finden.

Anzeige