AMD Radeon HD 7770: Erste Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht

Obwohl die Radeon HD 7970 bereits am 22. Dezember diesen Jahres offiziell vorgestellt wurde, hält sich AMD mit Informationen zu den weiteren Modellen sehr bedeckt. Jetzt sind jedoch erste Ergebnisse der Radeon HD 7770 in bekannt Benchmark-Szenarien in Form von Futuremarks 3D Mark 06 und 11 durchgesickert.


Quelle: techngaming

Die Radeon HD 7770 wird eine schnellste Option in AMDs Southern-Island-Einsteigersegment darstellen und basiert auf der "Cape Verde"-GPU. Ersten inoffiziellen Spezifikationen zufolge verfügt der XT-Grafikchip über 896 Stream-Prozessoren gepaart mit einem 128-Bit breiten Speicherinterface für den GDDR5-Speicher. Letzterer kann in einer Kapazität von entweder ein oder 2 Gigabyte auf dem PCB aufgebracht werden. Die Taktfrequenzen der HD 7770 betragen 900 respektive 2.750 Megahertz für GPU und VRAM. Für die Benchmark-Durchläufe wurde die Grafikkarte auf ein Intel-System geschnallt, welches mit einem Engineering-Sample der Ivy-Bridge-CPU Core i5-3550K bestückt war. Der Prozessortakt lag bei 3,3 Gigahertz.

Im 3D-Mark-06-Benchmark wurden so insgesamt 18143 Punkte erreicht. Die CPU-Score lag bei 6390 Punkten. Im aktuellen 3D Mark 11 konnte die HD 7770 im Performance-Preset 3421 Gesamt- und 3138 Grafikpunkte erreichen. Im Extreme-Modus fiel die Punktzahl auf 1077 respektive 965 Punkte. Ob und wie weit die vermeintlichen Werte als realistisch anzusehen sind, lässt sich derzeit schlecht einschätzen, da weder die Performance der CPU, noch die der Grafikkarte offiziell bekannt sind.

Anzeige