AMD launcht Radeon RX 560 XT mit 4GB GDDR5 RAM in China

In China hat AMD ein neues Grafikkartenmodell mit der Bezeichnung RX 560 XT vorgestellt. Es stellt eine Art Gegenstück zu Nvidias Ti-Modellen dar.


Vor allem Nvidia ist bekannt dafür, im fernen Osten regelmäßig neue und kuriose Varianten seiner Grafikkartenmodelle zu launchen. Aber auch AMD experementiert offenbar mit neuen GPUs seiner Polaris-Architektur herum und bringt mit der Radeon RX 560 XT nun ein neues Modell heraus, das (zunächst) exklusiv für den chinesischen Markt vorgesehen ist.


Mit 1792 Stream Processors, 112 Texture Units und 4GB GDDR5 Arbeitsspeicher an einem 256-Bit-Businterface ist die RX 560 XT etwas besser ausgestattet als die ursprüngliche RX 560. Die Taktraten liegen unterdessen bei 963 Mhz (Base) und 1073 Mhz (Boost). Erste Benchmarks bescheinigen der RX 560 XT eine Leistung, die genau zwischen der RX 560 und RX 570 liegt. Die TDP liegt dabei wie so oft mit 150 Watt in einem recht hohen Bereich.

Wie viel die RX 560 XT kosten wird, ist noch unklar. Auch lässt sich darüber spekulieren, warum AMD jetzt noch eine neue Polaris-GPU einführt, wenn schon in einigen Monaten die ersten Navi-Modelle vorgestellt werden sollen. Jedoch könnte AMD schlicht seine Lager mit älteren Chips leeren wollen, um Platz für die neuen Navi-Grafikkarten zu schaffen.

Quelle: WCCFTech

Karim Ammour

Datum:
14.03.2019 | 09:30
Rubrik:
grafikkarten
Tags:
4gb amd china grafikkarte polaris rx-560-xt

Anzeige