AMD: Erste Dual-Fiji-Grafikkarte im professionellen Bereich

Die AMD FirePro S9300 X2 ist die erste Grafikkarte von AMD, welche für den profesionellen Bereich gemacht ist, wo sich alles um reine Leistung dreht, und sogar zwei der neuen Fiji-Grafikchips aufweist. Erst kürzlich hat AMD mit der Radeon Pro Duo eine potente Dual-GPU-Karte enthüllt, welche jedoch nicht für den professionellen Bereich gedacht ist.


Quelle: Hardwareluxx

Schon lange haben wir darauf gewartet, eine Grafikkarte, die speziell für High Performance Computing entwickelt worden ist, mit mehr als nur einem Grafikchip auf einem PCB zu finden. AMD stellt mit der FirePro S9300 X2 nun ein solches Modell vor, bei dem man zwei Fiji-GPUs verbaut hat. Erstaunlich ist jedoch, dass dieses Modell der Radeon Pro Duo äußerst nahe kommt.

Bei der FirePro S9300 X2 verbaut man zwei Fiji-GPUs mit jeweils 4.096 Shadereinheiten. Natürlich wird HBM-Speicher verbaut, der HPC-Anwendungen mit seinem enormen Datendurchsatz sicherlich zu Gute kommt, verwendet. Jeweils 4.096 MByte stehen zur Verfügung, was für einen professionellen Grafikbeschleuniger recht wenig ist. Das neue Dual-GPU-Modell wird mit einer Rechenleistung von 13,9 TFLOPS angegeben, woraus resultiert, dass ihr Takt unterhalb der Radeon Pro Duo liegen muss, da diese bei Single-Precision 16 TFLOPS erreichen soll.

Wenn man jedoch in den Double-Precision-Bereich wechselt thront die Karte nicht mehr auf und erreicht nur noch 0,8 TFLOPS, was einem Sechzehntel der Single-Precision-Leistung entspricht. Die FirePro S9300 X2 steht ihren Konkurrenten jedoch nicht nur in diesem Bereich nach, sondern bietet auch keinen Support für ECC-Speicher. AMD möchte also gar keinen Spezialisten für solche Bereiche auf den Markt bringen. Eher will man Nvidia einen Konkurrenten stellen, der in Bereichen wie der Geometrie oder Meteorologie tätig werden soll.

Anzeige