Ohne "I": NZXTs neue H-Serie-Gehäuse nun auch ohne Smart-Controller

Im Zuge der Veröffentlichung der jüngsten Serienerweiterung mit dem H500(i) kündigt NZXT an, dass es die vorausgegangengen Tower der Baureihe (H200i bis H700i) auch ohne den "smarten" Controller gibt. Dadurch sinken die Preise erheblich.


Quelle: NZXT

Angeschaut haben wir uns bereits im März mit dem H400i einen Vertreter der smarten Gehäuse-Serie aus dem Hause NZXT. Gefallen hat uns das generelle Design, doch der Preis ist in unseren Augen dank Smart Controller unnötig hoch ausgefallen. Der Kritik hat sich NZXT nun angenommen: Künftig gibt es sämtliche Modelle vom H200(i) bis hin zum H700(i) ohne den Smart Controller - das ist die Steuerzentrale, mit der etwa die Lüfter über die hauseigene Software CAM geregelt werden können.

Durch den Wegfall des Controllers, der sich an der rechten Gehäuseseite befindet, können die Preise deutlich gesenkt werden. Unser getestetes H400i ohne eben diesen Controller kostet normalerweise rund 140,00 Euro, laut NZXT soll die Non-I-Variante 100 US-Dollar kosten. Normalerweise sind die US-Preise 1:1 übertragbar, sodass am Ende schätzungsweise 100 Euro herauskommen. 

Anzeige