Neu aufgelegt: Cooler Master stellt das HAF 912 Adavanced vor

Cooler Masters HAF-Serie (High-Air-Flow) erfreut sich unter Gamern und Enthusiasten größter Beliebtheit, da der Hersteller jene Gehäuse kompromisslos auf Leistung trimmt und designtechnisch in dieser Hinsicht Maßstäbe setzt. Mittlerweile gehört die High-Airflow-Serie der Taiwanesen zum festen Bestandteil im Produktportfolio und erhält mit dem HAF 912 Advanced eine verbesserte Variante des Kassenschlagers HAF 912 Plus.


Quelle: Cooler Master

Cooler Master stellt das HAF 912 Advanced kürzlich via Pressemitteilung offiziell vor. Die aufgebohrte Variante des beliebten HAF 912 Plus verfügt nun über einige Optimierungen, die Beispielsweise die Ausstattung des Frontpanels oder die Seitenteilgestaltung betrifft. So sind nun standardmäßig zwei USB-3.0-Ports neben den obligatorischen Audio-Anschlüssen zu finden. Käufer haben nun auch die Wahl zwischen einem Ableger mit oder ohne Seitenfenster. Ab Werk verfügt das HAF 912 Advanced über jeweils einen 230-Millimeter Lüfter an der Front und am Deckel sowie einen Ventilator mit 120-Millimeter-Durchmesser am Heck. Ein weiteres 12-Zentimeter-Modell lässt sich bei Bedarf nachrüsten. 

Die übrigen Spezifikationen sind gleich geblieben: Der Midi-Tower nimmt weiterhin höchstens ATX-Hauptplatinen sowie acht interne Datenträger auf. Extern stehen dem Nutzer vier 5,25-Zoll-Einbauschächte bereit. Das 8,45 Kilogramm schwere Konstrukt verfügt über einen schwarz lackierten Innenraum und kommt laut Hersteller mit übergroßer High-End Hardware bestens zu recht. So kann beispielsweise eine GTX 690 sowie ein ausladenden Doppelturm-Kühler in das HAF 912 Advanced problemlos verbaut werden. Die aktualisierte Variante des HAF 912 Plus soll für 84,90 Euro den Besitzer wechseln. Für den Ableger mit Sichtfenster wird ein Aufpreis von 5 Euro fällig.

Gehäuse von Cooler Master sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige