Limited Edition-Gehäuse: NZXT bringt das H700 PUBG

PUBG war Grund genug für NZXT eine limitierte Variante eines eigenen Gehäusemodells zu bringen. Anlässlich des populären Battle Royale-Titels gibts 2.000 Gehäuse, von dem ein Teil des erzielten Umsatzes an bedürftige Menschen gehen soll.


Es ist nicht das erste Mal, dass NZXT mit einem eigenen Gehäuse im Gaming-Design aufwartet. Dieses Mal widmet sich der Gehäuse-Hersteller Playerunknown's Battlegrounds, einem Battle Royale-Titel, der es so einigen Gamern angetan hat. Nicht zuletzt aufgrund der Popularität des Spiels gibt's nun 2.000 limitierte Gehäuse in entsprechendem Design. Als Basis dient das bereits erhältliche H700i. Das knapp 12,3 Kilogramm schwere Case bringt neben LED-Schnittstellen außerdem an der Front jeweils zwei USB 3.1-Gen1 sowie USB-2.0-Buchsen mit und bietet darüberhinaus einige Optionen für die Montage von Radiatoren. In das H700 PUBG-Edition passen Mainboards bis hin zum E-ATX-Format.

Das H700 PUBG-Edition ist auf 2.000 Stück limitiert und kommt in entsprechendem Design daher, das den Vorratspaketen aus der Luft erinnert. Gemeinnützig ist der Kauf eines H700 PUBG zusätzlich: NZXT spendet zehn Prozent des erzielten Umatzes mit jedem Gehäuse an Gamers Outreach. Die Organisation stellt Ausrüstung, Technologie sowie Software bedürftigen Kindern in Krankenhäusern zur Verfügung. Das PUBG-designte H700 wird in Kürze für rund 200 US-Dollar auf den Markt kommen.

Anzeige