HAF-X im Würfelformat: Cooler Master in Kürze mit dem HAF-XB

Soeben hat der Gehäusespezialist Cooler Master einen neuen Ableger der HAF-Serie mit der Bezeichnung "HAF-XB" vorgestellt. Wie die Bezeichnung schon andeutet, gehört das Würfel-Konstrukt der High-Airflow-Serie an, die sich besonders durch kompromisslose Performance und ein aggressives Design auszeichnet.


Quelle: Cooler Master

Ein neues Gehäuse der High-Airflow-Serie Cooler Masters macht mit einem unüblichen Äußeren auf sich aufmerksam: Die Rede ist vom HAF-XB, einem würfelähnlichen Konstrukt mit Abmaßen von 442 x 330 x 423 Millimetern. Intern finden neben kleineren Micro- oder Mini-ITX-Platinen auch Vollformat-ATX-Mainboards im oberen Bereich ihren Platz. Der Prozessorkühler darf laut Hersteller eine Bauhöhe von ganzen 18 Zentimetern nicht überschreiten. Ein Platz von 334 Millimetern ist für Grafikkarten reserviert. Mit den beiden implementierten Hot-Swap-Schächten können extern sowohl zwei 3,5-Zoll-Festplatten als auch zwei 5,25-Zoll-Geräte installiert werden. Intern stehen sechs 2,5-Zoll-Einbauplätze für Datenträger bereit.

Wie für ein High-Airflow-Produkt üblich, hat Cooler Master dem HAF-XB ein ausgeklügeltes Belüftungssystem spendiert. Dieses sieht zwei 120-Millimeter-Propeller in der Front und einen am Heck vor. Weitere Ventilatoren im 80- oder 200-Millimeter-Format können am Heck respektive Deckel installiert werden. Das Anschlusspanel beinhaltet zwei USB-3.0-Ports sowie die beiden Audio-Buchsen neben dem Reset- und Power-Button. Bisher ist ein mögliches Veröffentlichungsdatum zum auffälligen Cube von Cooler Master nicht bekannt. Preislich dürfte sich das HAF-XB aktuellen Informationen zufolge bei rund 100 US-Dollar einpendeln.

Bei Amazon sind Gehäuse von Cooler Master erhältlich.

Anzeige