Crabide 175R: Neues Einsteiger-Gehäuse von Corsair kostet 60 Euro

Corsair schiebt mit dem Carbide 175R ein neues Gehäuse zwischen die Modelle 100R sowie 275R, um eine weitere Alternative zum Preis von ca. 60 Euro anzubieten. Mit dabei ist ein getöntes Echtglas-Seitenteil sowie eine RGB-LED-Beleuchtung - bei den verwendeten Materialien merkt man aber, dass man zum angedachten Preispunkt den Rotstift ansetzen musste.


Corsair erweitert das Carbide-Lineup um ein neues, preiswertes Gehäuse, das auf die Bezeichnung Carbide 175R hört. Positioniert ist das Modell zum Preis von ca. 60 Euro zwischen den bereits erhältlichen Modellen Carbide 100R sowie Carbide 275R, was man auch am Design sieht. Das Gehäuse kommt in dezentem Look und will mit einem getönten Echtglas-Seitenteil und einer unauffälligen RGB-LED-Beleuchtung Akzente setzen. Beim Material setzt Corsair vornehmlich auf Kunststoff in Alu-Optik, das eigene, RGB-beleuchtete Logo an der Front soll als Erkennungsmerkmal herausstehen. Ab Werk stattet Corsair das Case mit einem 120mm-Rotor an der Front aus - selbiger ist LED-beleuchtet und kann an dieser Stelle um zwei weitere Lüfter ergänzt werden. Optional bietet das Carbide 175R einen weiteren Lüfterplatz am Heck sowie zwei weitere am Deckel an.

Das Layout ist ganz klassisch, sodass unter einer Blende das Netzteil versteckt eingebaut wird. An Datenträgern fasst das 175R maximal vier 2,5-Zoll-SSDs oder jeweils zwei 2,5- sowie zwei 3,5-Zoll-Datenträger. Das Anschlusspanel an der Oberseite bietet mit jeweils zwei USB-3.0-Ports und einen einzigen Audio-Kombo-Port eine durchschnittliche Anschlussvielfalt. 

Anzeige