Computex 2019: Cooler Master mit mehreren neuen Gehäusen

Wie viele andere Unternehmen hat Cooler Master zur Computex 2019 neue Hardware im Gepäck. Das Augenmerk richtet der Hersteller unter anderem auf Gehäuse - so gibt es gleich mehrere Neuheiten, die Besucher der Messe auf dem Stand des Herstellers bestaunen können.


Frische Hardware-Behausungen gibt es zur Computex auch von Cooler Master. Gleich mehrere Neuheiten hat der Hersteller im Gepäck, die Interessenten mit streng limitiertem Budget, aber auch Enthusiasten näher ansehen sollten. Im Entry-Segment will man mit neuen Modellen der Silencio-Serie gleich zwei Alternativen anbieten. Das S600 sowie S400 fassen ATX-, respektive mATX-Hauptplatinen und sollen besonders Silent-Freunde begeistern. Cooler Master hebt in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit Sorama hervor. Letzteres Unternehmen ist für detaillierte Lautstärkemessungen mithilfe von "einzigartigen, hochauflösenden Akustik-Instrumenten" bekannt, die bei der Entwicklung der beiden neuen Silentio-Ableger genutzt wurden. Dämmmaterial an kritischen Stellen sollen den Schall im Gehäuse halten. Die ansonsten recht schlicht gehaltenen Gehäuse mit klassischem Aufbau sollen noch im Juni zu Preisen von rund 85 US-Dollar (Silencio S400) beziehungsweie 95 US-Dollar (Silencio S600) auf den Markt kommen.

Noch kompakter soll künftig der Einstieg in die MasterCase-Serie erfolgen. Das MasterCase H100 soll Anfang Juli zum Preis von etwa 60 US-Dollar auf den Markt kommen. Als kompaktes Case sollen ITX-Builds ins Gehäuse passen. Gleichzeitig wird ein großer RGB-beleuchteter 200mm-Lüfter an der Front Frischluft in den Innenraum befördern. Gemäß der H-Philosophie legt Cooler Master viel Wert auf die Kühlperformance: Die Front ist dank großflächigem Mesh-Einsatz außerdem luftdurchlässig gestaltet.

Ganz klar an Enthusiasten ist hingegen das Cosmos C700P Black Edition gerichtet. Basierend auf dem bereits erhältlichen Cosmos C700P verpasst Cooler Master diesem Gehäuse eine mattschwarze Lackierung, viel Glas und ein modulares Design. Laut Hersteller hat man weitere Optimierungen vorgenommen. Weiterhin schreibt sich Cooler Master beim C700P die Modularität auf die Fahne: Der Zwischenboden ist entnehmbar, vielfältige Radiatormontage-Optionen und weitere Individualisierungsmöglichkeiten runden die gehobene Ausstattung ab. Preislich soll das Case ab sofort zu Preisen von rund 300 US-Dollar erhältlich sein.


Anzeige