Bitfenix bringt das Colossus M auf den Markt

Nun können interessierte Käufer das bereits auf einigen Messen vorgestellte Colossus M hierzulande endlich erwerben. Wie die Schwestermodelle in Form des Prodigy sowie Phenom, wird es den neuesten Ableger in einer Mini-ITX sowie Micro-ATX-Variante geben. Die verschiedenen Geschmäcker möchte Bitfenix überdies mit gleich drei Farbvarianten zum Start des Colossus M ansprechen.


Quelle: Bitfenix

Bitfenix neuester Streich hört auf die Bezeichnung Colossus M und ähnelt im Hinblick des Erscheinungsbildes dem seit mehreren Jahren erhältlichen Big-Tower-Pendant. Allerdings handelt es sich beim Colossus M um ein Modell, das je nach Ausführung lediglich Micro-ATX, beziehungsweise Mini-ITX-Hauptplatinen mitsamt langer Grafikkarten und potenten Prozessorkühllösungen aufnehmen kann.

Markant am Colossus M ist die charakteristische LED-Beleuchtung, die je nach Ausführung in rot, blau oder grün Blicke auf sich zieht. Am Grundaufbau hat der noch junge Gehäusehersteller keine Hand angelegt: Das Interieur gleicht den bereits erhältlichen Mini-ITX- sowie Micro-ATX-Derivaten. Preislich müssen Kunden allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen: Die integrierte LED-Beleuchtung des Colossus machen die erhöhten Anschaffungskosten von rund 90 bis 100 Euro aus.

Bei Amazon sind Gehäuse von Bitfenix erhältlich.

Anzeige