Akasa Cavalry: Neues Low-Budget-Gehäuse vorgestellt

Der mittlerweile doch recht bekannte Hersteller Akasa schickt ein neues Gehäuse auf den Markt, welches mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen soll. Das Cavalry ist mit einem angesetzten Preis von rund 30 Euro als absolutes Einsteiger-Modell gedacht.


Das Cavalry-Gehäuse bietet aufgrund seiner angedachten Positionierung im Low-Budget-Segment nur wenig Innovation und besondere Features. Obwohl der Midi-Tower recht einfach aufgebaut ist, finden sich Merkmale am Chassis, die für diese Preisklasse nicht selbstverständlich sind. Das Front-Panel enthält neben den obligatorischen Konnektoren auch einen USB-3.0-Port. Im Bereich der Laufwerksschächte hingegen, macht sich der recht niedrige Preis erneut bemerkbar. Hier lassen sich drei 5,25-, ein 2,5- und zwei 3,5-Zoll-Laufwerke verbauen. 

Auch bei der Lüfterausstattung wird der niedrige Preis deutlich. Zwar befindet sich in der Front ein rot beleuchteter Fan, jedoch im Heck nur ein 80-Millimeter-Modell. Seitlich findet optional ein 120- oder 140-Millimeter-Lüfter seinen Platz, um beispielsweise die Grafikkarte zu kühlen. Diese darf lediglich eine maximale Länge von 26 Zentimetern aufweisen.

Das Chavalry wird aus 0,45 Millimeter dünnem SECC-Stahl gefertigt und misst 18,0 x 37,0 x 41,8 Zentimeter. Der Preis soll bei zirka 30 Euro liegen.

Weitere Produkte von Akasa sind bei Amazon zu finden. 

Anzeige