ACE-G40: Neuer Aluminium-Cube des japanischen Qualitätsherstellers Abee

Das japanische Unternehmen Abee, das mit hochwertigen Aluminiumkonstrukten in der letzten Zeit auf sich aufmerksam gemacht hat, präsentiert mit dem ACE-G40 ein neues Gehäuse mit unterstützung für Micro-ATX-Hautplatinen. Wie gewohnt setzt der Hersteller auf ein edles Erscheinungsbild sowie eine hochwertige Verarbeitung.


Quelle: Hermitage Akihabara

Mit dem ACE-G40 haben Kunden ein weiteres Micro-ATX-Gehäusemodell zur Auswahl. Bei Material griff Abee wie auch bei den Schwestermodellen im Mini-ITX-Format zum leichten Werksstoff Aluminium. Neben der Hauptplatine mit besagtem Formfaktor gibt es Platz für bis zu drei 3,5- oder sechs 2,5-Zoll-Datenträger. Die Front des 269x318x249 Millimeter großen Konstrukts stellt einen 5,25-Zoll-Schacht sowie das Anschlusspanel bestehend aus ein paar USB 3.0-Buchsen sowie die beiden Audio-Ports bereit. 

Kühltechnisch kann ein 120-Millimeter-Rotor frische Luft ins Innere schaufeln, während am Heck ein Ventilator mit einem Durchmesser von 92-Millimetern seinen Dienst verrichtet. Somit stehen dem Nutzer zwei Lüfterbauplätze zur Verfügung. Wann das in silber und schwarz erscheinende Gehäuse mit einem Gewicht von 4,6 Kilogramm in unseren Händlerregalen zu finden sein wird, ist nicht bekannt. Auch bezüglich des Preises hält sich Abee bedeckt. Allerdings ist anhand der zuletzt vorgestellten Mini-ITX-Ableger davon auszugehen, dass das hier vorgestellte Konstrukt der Japaner kein allzu leicht erschwingliches Stück Hardware sein wird.

Bei Amazon sind Micro-ATX-Gehäuse erhältlich.

Anzeige