Wolfenstein: The New Order benötigt eine i7-CPU und 50 Gigabyte Speicherplatz

Wolfenstein: The New Order scheint auf dem Level der Systemanforderungen mit dem Spiel Titanfall gleich zu ziehen. So benötigen die Gamer für den kommenden Titel mindestens 50 Gigabyte freien Speicherplatz auf der eigenen Festplatte oder SSD und auch der verwendete Prozessor sollte einiges an Leistung bereithalten.


Nachdem wir zuletzt von einem neuen Trailer für das kommende Game Wolfenstein: The New Order berichteten, sind nun auch die Systemanforderungen bekannt geworden, die von Bethesda Softworks für den neuen Titel empfohlen werden. Wie bereits Titanfall benötigt das neue Game stolze 50 Gigabyte freien Speicher. Während ersteres damit allerdings das Audio-Processing schwächerer Prozessoren kompensierte, fordert Wolfenstein nicht nur viel Speicherplatz, sondern gleichzeitig eine leistungsstarke CPU.

Die genauen Anforderungen umfassen eine Intel Core-i7-CPU, beziehungsweise eine vergleichbare Alternative von AMD, vier Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine Grafikkarte über Nvidias GeForce GTX 460 respektive AMDs Radeon HD 6850. Als unterstützte Betriebssysteme werden die 64-Bit-Versionen von Windows 7 und Windows 8 angegeben.

Wolfenstein: The New Order ist aktuell auf Amazon vorbestellbar.

Anzeige