Virtual Reality: Vive vorne, Rift holt weiter auf

Die neuesten Statistiken von Steam zur Verteilung der Virtual-Reality-Nutzung zeigen, dass HTC mit der Vive nach wie vor an die Marktführerschaft hält, der Konkurrent aus dem Hause Facebook aber ordentlich aufholen konnte.


Quelle: Steam

Bei Virtual-Reality-Headets für den PC bieten sich Oculus und HTC in etwa die Stirn. Des Headset von HTC kam im Oktober 2017 bei Steam auf einen Nutzungsanteil von 48,76 Prozent und damit nahezu die Hälfte aller verwendeten Geräte. Ganz knapp dahinter liegt die Rift mit 47,61 Prozent und einem deutlichen Anstieg über den Sommer.

Sollte der Anteil der Rift noch weiter steigen, könnte die Vive schon bald als Marktführer abgelöst werden. Vor allem in den letzten Monaten konnte Oculus mit aggressiven Marketingmaßnahmen und einem dauerhaft reduzierten Preis auf 450 Euro viele neue Anhänger finden. Langfristig dürfte die relative Marktanteil beider Headsets aber stabil bleiben.

Anzeige