Ubisoft: PC-Version von Watch Dogs macht nur 10 Prozent aller Verkäufe aus

Watch Dogs gehört zu den erfolgreichsten Titeln, die Ubisoft je heraus brachte, denn neben dem Vertrieb der regulären PC-Version, standen speziell die Next-Gen-Versionen im Rampenlicht, welche mit exklusiven Inhalten daherkamen. Erst kürzlich enthüllte der französische Publisher einige interessante Zahlen: Laut einer internen Telefonkonferenz mit einigen Investoren, macht die PC-Version nur zehn Prozent der gesamten Verkäufe aus.


Quelle: Gamestar

Der Trubel um Watch Dogs war groß: Nachdem das Action-Game mit den Hack-Elementen als Tech-Demo auf beiden Next-Gen-Konsolen präsentiert wurde, stiegen die Vorverkaufszahlen in unerwartete Höhen. Letztendlich war der Newcomer das erfolgreichste Spiel, dass der französische Publisher Ubisoft je hervorbrachte. Erst kürzlich fand eine Telefonkonferenz statt, in der die Chef-Etage mitsamt den Investoren über exakte Zahlen gesprochen haben.

Laut der Konferenz habe die Next-Gen-Version von Watch Dogs zwei Drittel aller verkauften Einheiten ausgemacht. Zudem stellte die PC-Version nur 10 Prozent der gesamten Verkäufe dar, obwohl 70 Prozent der verkauften PC-Versionen digital vertrieben wurden. Die Xbox One sowie die PlayStation 4 formten dabei rund 90 Prozent aller Einheiten, die sogar im physischen Format an den Mann gebracht wurden. Mit rund drei bis fünf Prozent markieren die PS3 sowie die Xbox 360 den schwächsten Teil.

Watch Dogs kann für sämtliche Plattformen in diversen Versionen bei Amazon geordert werden. 

Anzeige