Titanfall: Nvidia und Respawn Entertainment planen optionale Grafik-Upgrades

Titanfall gehört zu den Titeln, die grafisch viel hermachen, jedoch nicht die Hardware eines Gaming-Computers an die Grenzen treiben. Das liegt unter anderem an der Source-Engine, welche bereits angestaubt ist und nicht mit den Software-Gerüsten von DICE oder Crytek mithalten kann. Nvidia plant jedoch in Zusammenarbeit mit Respawn Entertainment exklusive Optik-Upgrades.


Quelle: Gameplorer

Wir haben erst kürzlich den Sci-Fi-Shooter Titanfall testen dürfen. Schon im Artikel erwähnten wir, dass der Titel optisch ansprechend ist, aber nicht an Battlefield 4 oder Crysis 3 herankommt. Diese Meinung teilt auch Nvidia: Im aktuellsten Blogeintrag wurden nun eine Reihe von zusätzlichen Features in Zusammenarbeit mit Respawn Entertainment ankündigt. 

Bei den kommenden Zusätzen handelt es sich unter anderem um den Support von 4k-Monitoren und den hauseigenen SLI-Systemen. Zudem kommen noch Feinheiten wie TXAA (Temporal Appproximate Anti-Aliasing) und HBAO+ (Horizon Based Ambient Occlusion). Ersteres sorgt für eine bessere Geometriekantenglättung, während letzteres die Atmosphäre authentischer und hochwertiger durch realistischere Schattendarstellungen wirken lässt. 

Ein konkretes Erscheinungsdatum hat Nvidia nicht angegeben, jedoch wurde der Eintrag bereits entfernt, was wohl auf eine zu frühe Enthüllung hindeuten könnte. Titanfall ist jedoch bereits im Handel und kann bei Amazon für den PC, Xbox 360 sowie Xbox One geordert werden. 

Anzeige