Sony bietet keinen Mod-Support für die PS4

Nach neusten Aussagen von Bethesda Softworks wird Sony doch keinen Support für von Anwendern erstellte Mods bieten. Der Entwickler ist sichtlich enttäuscht, da viel Mühe und Zeit in die Umsetzung innerhalb des Spieles geflossen ist.


Quelle: Bethesda

Lange hat Bethesda mit Sony über die Implementation von Modifikationen, die von Spielern erstellt werden, in Fallout 4 und Skyrim Special Edition diskutiert. Nun hat der Entwickler mit einer recht kurzen Pressemitteilung, dass Sony scheinbar eine klare Antwort gefunden hat. Leider sorgt diese nicht für große Freude, weil sie schlicht und ergreifend "Nein" lautet. Aus der Mitteilung geht hervor, dass Bethesda gewollt habe, dass Spieler aus Skyrim Special Edition und Fallout alles machen können, was wie wollten. Leider geht Sony diesen Bestrebungen nicht nach. Genauere Angaben darüber, unter welchen Bedingungen ein Mod-Support möglich wäre, sind leider nicht publiziert worden.

Bethesda äußert deutlich, dass sie genauso wenig begeistert seien, wie es die Spieler sind. Gerade weil ein Höchstmaß an Zeit und Aufwand in die Unterstützung der Mods geflossen sei, sei der Entwickler besonders enttäuscht, dass das Projekt vorerst eingestellt werden muss. Trotzdem werde es neue Informationen geben, sobald Sony doch eine gute Mod-Unterstützung bereitstellen wird. Bis dahin kann Bethesda leider nicht mit diesem Feature für sowohl Fallout 4 als auch Skyrim Special Edition dienen.

Erstaunlich ist jedoch, dass Sony es sich erst jüngst auf die Fahne geschrieben hat, keine Spieler an den PC zu verlieren. In Anbetracht, dass Mods sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox One bereits unterstützt werden, scheint man diesem Ziel nicht mit besonderem Engagement nachzugehen. Schade.

Niklas Schäfer

Datum:
10.09.2016 | 16:07
Rubrik:
gaming
Tags:
bethesda mod ps4 sony

Anzeige