Nintendo Switch: Erster Jailbreak mit Root-Zugriff

Nintendo ist erneut das Opfer von Jailbreak-Versuchen geworden. Im Vergleich zu vorherigen Konsolen ist dies jedoch unmittelbar nach dem Launch geglückt. Denn laut einer Twitter-Diskussion konnte Luca Tudesco bereits den ersten Exploit ausnutzen um eine eigene Software auf den Hybrid-Handheld zu installieren. Damit reiht sich die Switch neben Apples iPhone und iPad ein, welche ebenfalls von dem jungen Talent bezwungen wurden.


Quelle: Twitter

Bekannterweise ist nichts vor Hacker-Angriffen sicher. Weder aktuellste Spiele, noch Geräte wie Tablets, Smartphones oder Konsolen. Davon darf nun Nintendo erneut ein Lied singen. Denn laut jüngsten Twitter-Meldungen, hat Luca Tudesco wieder zugeschlagen. Und das Resultat spricht für sich: Kaum eine Woche nach Veröffentlichung, konnte das junge Talent bereits den ersten Switch-Jailbreak installieren. Laut wccftech sei dies gerade mal der erste Schritt, dem womöglich keine mehr folgen werden. Fakt ist jedoch, dass Tudesco erst durch das Bezwingen von Apples iPad und iPhone zu Ruhm bekannt wurde und daher alles andere als unwissend ist.

Wie konnte dies jedoch bewerkstelligt werden? Die Antwort ist überraschend einfach. Tudesco verwendete – wie bei Apples Produkten auch – einen WebExploit. Das heißt jedoch ebenso, dass Nintendo die Lücke sofort updaten kann. Somit kann das Exploit annulliert werden, bevor es überhaupt zum Raubkopieren kommen kann. Aktuell sind jedoch die Möglichkeiten durch den Jailbreak schier unendlich. 

Anzeige