Neuer Story-Modus für PUBG in Entwicklung

Mit einem neu gegründeten Entwicklerteam will die PUBG Corperation einen Story-Modus für den hauseigenen Battle Royale-Shooter auf die Beine stellen - angeführt von einem ehemaligen Call of Duty-Entwickler.


Das Battle Royale-Genre nicht gerade für packende Geschichten bekannt. Doch für PUBG will sich das dahinter stehende Unternehmen genau daran versuchen. Zu diesem Zweck wurde ein neues Team namens Striking Distance gegründet, welches von Glen Schofield begleitet wird. Er arbeitete unter anderem an Spielen wie Dead Space oder auch der Call of Duty-Reihe.

Wie stark der Bezug der PUBG-Story zum Battle Royale-Genre sein wird, ist aktuell nicht bekannt. Bestätigt wurde lediglich eine "originale Erzählung" innerhalb des PUBG-Universums. Ob es den Entwicklern gelingt, damit auch eingefleischte Fans von PUBG, Fortnite und Co. zu überzeugen, wird sich erstmal zeigen müssen.

Quelle: Engadget

Anzeige