Microsoft kauft Minecraft-Studio Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar

Das Entwickler-Studio hinter dem erfolgreichen Game Minecraft wurde gestern von Microsoft für einen stolzen Betrag von 2,5 Milliarden US-Dollar aufgekauft. In einem Video auf Youtube äußert sich Head of Xbox Phil Spencer zur Übernahme und den Zielen, während Minecraft-Erfinder Markus Persson in seinem eigenen Blog den endgültigen Rücktritt von Mojang angekündigt hat.


Quelle: TechnoBuffalo

Seit gestern gibt es eine Menge Bewegung um das beliebte Game Minecraft, welches längst nicht mehr nur ein PC-Spiel ist, sondern auch mobile Plattformen sowie Konsolen bereichert und sich dabei einer enormen Beliebtheit in unterschiedlichsten Zielgruppen erfreut. Zunächst wurde bekannt, dass das Studio hinter dem Titel namens "Mojang" von Microsoft übernommen wird. In einem Video, das über Microsofts Xbox-Kanal auf Youtube verbreitet wurde, äußert sich Phil Spencer in seiner Rolle als Head of Xbox zum Kauf des Studios, das für beachtliche 2,5 Milliarden US-Dollar von Microsoft gekauft wurde. Er merkte an, dass Microsoft interessiert sei, weiterhin nah mit der Community hinter dem Spiel zusammen zu arbeiten.

Gleichzeitig kamen erste Gerüchte auf, wonach Minecraft-Erfinder und Mojang-Gründungsmitglied Markus Persson im Rahmen der Übernahme zurücktreten könnte. Mittlerweile hat sich Persson selbst in seinem Blog dazu geäußert und bestätigt, Mojang nach Abschluss des Deals mit Microsoft endgültig zu verlassen, nachdem er bereits vor einiger Zeit von der leitenden Position zurückgetreten ist. Als Grund nennt er allerdings den großen Druck, der nach wie vor von der enormen Fanbase auf ihn ausgeht. Persson wolle sich zukünftig auf kleinere Web-Projekte konzentrieren und den großen Trubel umgehen.

Minecraft ist bei Amazon für die Playstation 3 sowie die Xbox 360 verfügbar. Wir sind sicher, dass nach Abschluss des Deals auch eine Version für die Xbox One folgen wird.

Anzeige