Mark Cerny: Gaming-Branche erlebt eine kontinuierliche Renaissance

Zur alljährliche Preisverleihung der DICE-Awards müssen sich die Top-Titel des Vorjahres gegeneinander messen. Auch berühmte Brachen-Giganten treffen auf dem Event zusammen. Unter anderem kamen namhafte Persönlichkeiten wie der PS4 Lead Architect Mark Cerny und Entwicklerlegende Eugen Jarvis zu Wort, die über die aktuelle Situation des Gaming-Marktes sprachen.


Quelle: IGN

Das diesjährige DICE Summit war von spannenden Momenten sowie interessanten Interviews geprägt. Speziell The Last of Us konnte mit einer beeindruckenden Zahl von zehn Awards glänzen und gehörte so zu den Gesprächsthemen. Interessanter war jedoch das Statement von Mark Cerny, welcher der Lead Architect hinter der PS4 ist. Dieser sagte in einem Interview, dass sich die Videospielbranche in einer andauernden Renaissance befinde. Dabei sei diese Aussage nicht unbedingt auf wirtschaftliche Aspekte bezogen. Laut Cerny stehen nicht nur die namhaften AAA-Spiele im Rampenlicht, sondern auch Indie-Titel, welche trotz Nischen-Platz solide Gewinne für ihre Entwickler einfahren

Zitat:

„Unser Publikum ist derart anspruchsvoll geworden, dass wir sogar eine Million Downloads von Don't Starve verzeichnen konnten. Es ist kein einfaches Spiel, alles dreht sich um verzögerte Belohnung. Es spricht für ein nie zuvor dagewesene Reife des Publikums.“ 

Das Entwickler-Urgestein Eugen Jarvis stimmte Cerny zu. Auch wenn dieser Kritik an dem Fokus auf Monetarisierung ausübt. Des weiteren sagte Jarvis, dass es ein brachialer Konkurrenz-Kampf herrscht, in denen nur die besten Titel das Genre dominieren könnten. Auf der anderen Seite hingegen, ist die Branche der mobilen Spiele förmlich explodiert. Laut Jarvis sei die Erfindung der App-Stores die größte Errungenschaft der letzten 40 Jahre. Die Zukunft soll aber auch rosig aussehen, denn der virtuelle Reality-Markt wird einen wichtigsten Einfluss auf die Zukunft haben. 

Auf die Frage, ob die aktuellen Konsolen die Letzten ihrer Art sein sollen, verteidigt der Entwickler vehement, denn laut den Verkaufszahlen gehe es dem Konsolen-Markt besser denn je. Sämtliche Konsolen sind unter anderem bei Amazon erhältlich. 

Anzeige