Gamescom 2017: Sonic Forces als Demo ausgestellt

Sega bietet Besuchern der Gamescom 2017 die Möglichkeit, das kommende Sonic Forces anzuspielen und die vier wichtigsten Spielmodi auszutesten. Dabei setzt man erneut auf ein Mischung aus klassischem- sowie 3D-Sonic.


Nachdem Sonic Mania erst kürzlich releast wurde und recht gute Kritiken einstecken konnte, bringt Sega im November bereits das nächste Spiel der Serie heraus, bei dem der blaue Igel wieder als klassischer 2D-Sonic, aber zusätzlich auch als moderner 3D-Sonic umherrennt. In der Demo, welche auf der Gamescom zum Spielen zur Verfügung steht, haben wir alle wichtigen Modi ausprobiert.

Beim Spielen ist uns sofort die große Ähnlichkeit zu Sonic Generations aufgefallen, wo es ebenfalls ein Duo beider Sonic-Figuren gibt. Neu hinzu gekommen ist allerdings eine Reihe weiterer Charaktere, die man aus älteren Teilen kennt, beispielsweise Amy, Silver und Rivale Shadow. Ob diese später auch selbst spielbar sein werden, ist unklar. Klar steht jedoch, dass Spieler ihre eigenen Helden gestalten können, was bereits bei der Ankündigung speziell hervorgehoben wurde.

Technisch und grafisch lässt sich Sonic Forces sehr gut mit Generations vergleichen. Wer also damals mit der Steuerung und Spielphysik zurechtkommt, wird es diesmal mit Sicherheit wieder tun. Weiterhin gibt es wieder eine Reihe an Hilfsgadgets, ähnlich der Wisps aus Sonic Colours. Sie lassen sich sowohl in den 2D-, als auch 3D-Welten nutzen und werden an bestimmten Stellen der Stages zwingend vorausgesetzt.

Zuletzt war auch der Tag-Mode interessant, bei dem zwei Spieler (in diesem Fall 3D-Sonic und der Custom-Charakter) zusammen das Level bestreiten müssen und auf die gegenseitige Hilfe angewiesen sind. In der Praxis funktionierte das Zusammenspiel mit dem KI-Charakter auch recht gut, was nicht immer selbstverständlich ist. Bei der Musik setzt Sega wieder teils auf kräftige Rock-Einlagen, aber auch Pop-Songs und natürlich die klassische Hintergrundmusik.

Sonic Forces erscheint im November für PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch. Falls Ihr selbst auf der Gamescom sein solltet, könnt Ihr den Titel in Halle 9.1 ausprobieren.

Anzeige