Gamescom 2014: Keine Dauerkarten mehr erhältlich

Eines der Highlights im Sommer dieses Jahres ist ganz klar die Gamescom, welche erneut in Köln ihre Tore für unzählige Besucher eröffnen wird. Da die Besucherzahlen jedoch förmlich explodieren und die Hallen jedes Jahr voller werden, hat die Organisation einige markante Änderungen per Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Dauerkarten werden 2014 nicht erhältlich sein und die Zahl der herausgegebenen Wildcards wird halbiert.


Quelle: buffed

Es ist das Highlight für deutsche Spiele-Enthusiasten: mehr als 340.000 Besucher konnten im letzten Jahr gezählt werden und die Zahl soll dieses Jahr noch größer werden. Jedoch werden Jahr für Jahr Stimmen lauter, die die organisatorischen Aspekte kritisierten. Unter anderem sei das komplette Messegelände viel zu klein, um die Flut an Besuchern unterbringen zu können. Um dieses Problem zu lösen, wurde nun die Dauerkarte aus dem Ticket-Sortiment genommen. Zudem wurde die Anzahl von erhältlichen Karten deutlich gesenkt.

Zudem wurde das Kontingent der sogenannten Wildcards halbiert. Bei den Wildcards handelt es sich um spezielle Tickets, die nur an Angestellte im Medienbereich sowie kommerzielle Partner oder durch spezielle Aktionen ausgehändigt werden. Diese ermöglichen den Eintritt an dem für Fachbesucher reservierten Mittwoch, in denen prinzipiell nur Interviews und ähnliche Berichterstattungen geführt werden. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Dauerkarte mit Presse-Boni. 

Anzeige