Electronic Arts: Systemanforderungen von Crysis 3 bekannt

Im kommenden Frühjahr wartet mit Crysis 3 der Grafikkracher schlechthin, auf die mehr als gespannte Spielerschaft. So ist es fast klar, dass der kommende Shooter des Frankfurter Entwicklerstudios Crytek, erneut selbst leistungsfähige High-End-Hardware zum Schwitzen bringt. Electronic Arts hat nun diesbezüglich klar Schiff gemacht und die offiziellen Systemvoraussetzungen für Crysis 3 veröffentlicht.


Quelle: Crysis

Die Spiele aus dem Frankfurter Studio Crytek gehören schon traditionell zu den Titeln, die aktuelle High-End-Rechner bis aufs letzte fordern. Demnach bildet auch der kommende Teil Crysis 3 keine Ausnahme, der im kommenden Frühjahr erscheinen soll. Electronic Arts hat nun die offiziellen Systemvoraussetzungen veröffentlicht. Um überhaupt in den Genuss von Crysis 3 mit den niedrigsten Grafikeinstellungen zu kommen, benötigt man einen Intel- oder AMD-Dual-Core-Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Pixelschleuder sollte hierbei DirectX-11-fähig sein und über einen Speicher von einem Gigabyte verfügen. Dementsprechend wird bei der Grafikkarte ein Modell ab der Radeon HD 5770 respektive GTS 450 von Nvidia vonnöten sein. 

Die empfohlene Hardwarekonfiguration sieht einen Quad-Core-Prozessor als Standard sowie eine durchaus leistungsstarke Grafikkarte mit einem Gigabyte V-RAM vor. Modelle ab der Radeon HD 5870 beziehungsweise GTX 560 erscheinen da neben einem Arbeitsspeicher von vier Gigabyte passend.

Für den maximalen Spielspaß ist aktuelle High-End-Hardware nötig. Ein potenter Quad-Core-Prozessor, acht Gigabyte RAM und eine Grafikkarte der gehobeneren Leistungsklasse, sind für die höchsten Detaileinstellungen das Mindeste. Der Grafikbeschleuniger soll demnach auf die Bezeichnung "Radeon HD 7970" respektive "GeForce GTX 680" hören und über mindestens zwei Gigabyte GDDR5 verfügen.

Bei Amazon ist Crysis 3 vorbestellbar.

Anzeige