E3: Ubisoft enthüllt Kriegssimulation For Honor

Ubisoft wurde in den vergangene Jahren oft vorgeworfen, nur an alten Titeln zu hängen und nichts zu riskieren. Obwohl wie im vergangen Jahr auch ein weiteres Assassins Creed präsentiert wurde, ließ man auch den Vorhang für eine ganz neue IP runter, das beim E3-Publikum vehement mit Jubeln empfangen wurde. In „For Honor“ können die Spieler zwischen drei Fraktionen wählen und epische Gefechte in Echtzeit austragen.


Quelle: E3 - Livestream

For Honor ist weitaus mehr als nur ein neues Zugpferd im Hause Ubisoft: Als der französische Publisher die brandneue Kriegssimulation enthüllte, wurde neben einer epischen Cinematic-Sequenz auch eine ganze Multiplayer-Livedemonstration abgehalten. In dieser ließ sich sofort erkennen, dass man MOBA-Elemente mit realistischen Echtzeit-Konflikten alá Chivarly vermischte und somit ein neuer Hybrid daraus entstanden ist. Erscheinen soll der Titel für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Spieler haben die Möglichkeit als Soldat von einer der drei Fraktionen zu kämpfen. Somit zieht man entweder alleine oder mit Freunden gegen Wikinger, Samurai oder Ritter in die Schlacht. For Honor soll im Laufe des Jahres noch einen Beta-Test erhalten, über einen exakten Release gibt es jedoch keine Informationen. Bei Amazon kann man For Honor bereits vorbestellen.

Anzeige