AMDs Fiji XT erneut abgelichtet; Präsentation wohl nicht auf Computex

Nur noch wenige Wochen dürften vergehen, ehe offizielle Informationen zu AMDs Fiji-XT-Grafikkarten erscheinen dürften. Dies zeigt ebenso ein aufgetauchtes Foto, das eine Grafikkarte mit Fiji-XT-Chip zeigen könnte. Allen voran die überschaubare Länge der Grafikkarte sind dabei bemerkenswert. Auch seitens AMD wird inzwischen die Werbetrommel gerührt. Allerdings werden die ersten Präsentationen wohl nicht auf der Computex stattfinden, sondern zwei Wochen später auf der PC-Gaming-Show während der E3.


Quelle: TechPowerUp

Bereits vor einiger Zeit tauchten Renderbilder einer vermeintlichen Radeon R9 der kommenden 300er-Serie auf. Ein Bild, das nun im Internet kursiert, soll abermals eine der neuen Grafikkarten zeigen. Genauer soll es sich dabei um eine Grafikkarte mit Fiji-XT-Chip handeln. Diese Annahme erscheint sehr plausibel, da das PCB der gezeigten Grafikkarte lediglich eine Länge von knapp 20 Zentimetern aufweisen dürfte - eine Größenordnung, die dank des HBM-Speichers durchaus realistisch erscheint. Diese Technologie lässt den Speicher auf das GPU-Package rücken.

Allerdings sollen laut einem Bericht Boardpartner ihre Grafikkartenmodelle nicht auf der kurz bevorstehenden Computex präsentieren dürfen. Womöglich könnten einige der Hersteller allerdings die neuen Grafikkarten zeigen, ohne dabei zu verraten, um welche Karte es sich dabei genau handelt. Eine offzielle Vorstellung soll zwei Wochen später auf der PC-Gaming-Show erfolgen, die während der E3 in Los Angeles abgehalten wird.

Wir dürfen also gespannt sein, welche Asse AMD bei den zur Computex erwarteten Grafikkarten aus dem Ärmel zaubert. Bis dahin bleibt die Radeon R9 290X, welche auch auf Amazon zu finden ist, das Topmodell der aktuellen AMD-Grafikkarten.

Anzeige