In dritter Generation: Arctic mit neuen Monitorhalterungen

Arctic aktualisiert die Z sowie Z Pro-Serie an Monitorarmen und bringt so die dritte Generation auf den Markt. Zusätzlich zu den neuen Haltelösungen für den Schreibtisch bietet der Hersteller mit dem W1C auch eine optimierte Wandhalterung an.


Arctic optimiert die eigenen Monitorhaltelösungen und bringt damit die dritte Generation der Z-Serie auf den Markt. Erhältlich sind ab sofort mit dem Z1 (Gen 3), Z2 (Gen3), Z1 Pro (Gen 3), Z2 Pro (Gen 3) sowie Z3 Pro (Gen 3) zahlreiche Ausführungen, um für jeden Nutzer die richtige Lösung anzubieten. Die Modelle unterscheiden beim maximal zulässigen Höchstgewicht sowie den zur Verfügung stehenden Arme. Z1 steht hierbei stets für einen unterstützten Monitor, während bei Z2, respektive Z3 entweder zwei oder sogar drei Monitore an der entsprechenden Halterung angebracht werden können. Alle Modelle der dritten Generation verfügen über einen in der Basis angebrachten USB-Hub mit vier Ausgängen, die Pro Ableger haben an dieser Stelle eine zusätzliche Stromversorgung für die USB-Schnittstellen. Überarbeitet wurden vom Hersteller außerdem die Kabelführung, sowie die Einstellmöglichkeiten. Monitore an einer Halterung der dritten Generation können um 180 Grad geschwenkt sowie um 360 Grad gedreht werden.

Neben den klassischen Halterungen für die Tischmontage bringt Arctic auch noch mit dem W1C eine neue Wandhalterung auf den Markt. Unterstützt werden vom W1C nun bis zu 49 Zoll große Ultrawide-Monitore mit einem Gewicht von bis zu 18 Kilogramm. Arctic verlangt für die Wandhalterung W1C rund 35 Euro, für das Spitzenmodell Z3 Pro (Gen 3) für drei Monitore müssen 99,99 Euro hingelegt werden. Alle weiteren Modelle reihen sich preislich darunter ein.

Anzeige