Thermaltake Level 20 BattleStation: Tisch mit RGB und Höhenverstellung für 1.200 US-Dollar

Neben Stühlen, Schreibtischauflagen, Hintergrundbeleuchtungen für Monitore und natürlich die Maus, Tastatur und das Headset muss abseits des PCs auch noch der Schreibtisch leuchten. Das zumindest denkt sich Thermaltake und bringt mit der Level 20 BattleStation ein neuen Möbelstück, das als Tisch mit einer Beleuchtung daherkommt. Wirklich sinnvoll erscheint die elektrische Höhenverstellung zwischen 60 und 110 Zentimetern.


RGB über Alles: Auch der Tisch kann leuchten, wie Thermaltake mit der Level 20 BattleStation eindrucksvoll zeigt. Das jüngste Produkt des Hardware- und Peripherieherstellers ist ein Möbelstück, gehört der Level 20-Serie an Produkte an und will die anvisierte Zielgruppe mit einem auf den ersten Blick speziellen Features für sich gewinnen. Der Name und die RGB-Beleuchtungsmöglichkeit können da positiv hervorgehoben werden, beim Rest handelt es sich schlichtweg um einen Tisch. Denn beim Material der Platte vertraut Thermaltake auf eine mitteldichte Holzfaserplatte mit Maßen von 165 x 75 Zentimetern, die auf bis zu 150 Kilogramm belastbar ist. Die Unterkontruktion, auf die die Tischplatte sitzt, besteht aus Aluminium und kann elektrisch verstellt werden. So kann der Nutzer zwischen einer Tischplattenhöhe von 60 und 110 Zentimetern wählen.

Das eben genannte ist also an sich nichts besonderes - Höhenverstellung und die vergleichsweise kleine Tischplatte für einen großen Monitor samt PC bieten viele Vergleichsprodukte. Thermaltake allerdings verpasst der Level 20 BattleStation zusätzlich noch die bereits erwähnte RGB-LED-Leiste rund um den Tisch und stattet die Überseite mit einem Mauspad aus. Weitere Features wie eine Amazon Alexa-Integration mithilfe von Sprach-Gesten oder eine Kopplung an das Chroma-Ökosystem von Razer bietet der Tisch von Thermaltake auch. Wer die Fülle an Sonder-Features für die eigene Zocker-Ecke braucht, muss allerdings tief in die Tasche greifen: Thermaltake hat zwar nicht verraten, wann die BattleStation hierzulande erscheint, verlangt in den Staaten aber rund 1.200 US-Dollar.

Anzeige