Spire Ergo: Geschwunges Layout mit RGB für die Ergonomie

Tastaturen gibt es in Hülle und Fülle - die Ähnlichkeiten sind also auch bei Modellen von verschiedenen Hersteller groß. Anders macht es Spire mit der Ergo: Die mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung verfügt über ein sehr eigenständiges Layout.


Wenn ein Hersteller eine neue, mechanische Tastatur für Spieler oder Vielschreiber ankündigt, dann gibt es bei dem einen oder anderen sicherlich die ganz klassische Vorstellung: Hohe Tasten, ein geradeliniges Äußeres und eine Beleuchtung, das das RGB-Farbspektrum abdeckt. Zwei dieser Vorstellungen bestätigt die Ergo von Spire, doch beim Aufbau geht Spire einen ganz eigenen Weg. Denn bei der Spire handelt es sich um die laut Hersteller erste TKL-Tastatur mit einem laut eigenen Angaben ergonomischen Layout, das die Hangelenke und Finger von Vielschreibern stark entlasten soll. Dafür teilt Spire die Tastatur in zwei Bereiche ein, die geschwungene Anordnung ist dabei ein Alleinstellungsmerkmal - in der Mitte bleibt infolgedessen etwas Platz frei, während die Leertaste in zwei geteilt ist.

Aus diesem Grund muss sich der geneigte Nutzer erst einmal an das unkonventionelle Layout gewöhnen, ehe selbiger blind und effizient lostippen kann. Mit an Bord ist wie erwähnt eine RGB-Beleuchtung, bei der Tastentechnik setzt Spire auf Switches aus dem Hause Cherry - welche Schalter genau zum Einsatz kommen, ist aus der Pressemeldung nicht zu entnehmen. Die Ergo soll zunächst im QWERTY-Layout zu Preisen von rund 80 US-Dollar (vor Steuern) in den Handel kommen.

Anzeige