QuickFire XT: Verkaufsstart der mechanischen CM-Storm-Tastatur

Im Juli dieses Jahres präsentierte Cooler Master ein weiteres Produkt aus dem CM-Storm-Portfolio. Dabei handelte es sich um ein Modell des QuickFire-Segments, das bereits durch den Pro- und Ultimate-Ableger enthält. Natürlich ist auch der neue Schützling eine mechanische Tastatur, welche mit blauen Cherry-MX-Schaltern und vielen anderen Features daherkommt.


Cooler Master enthüllte bereits diesen Juli die CM Storm QuickFire XT, welche eine erweiterte Version der bereits im Handel erschienen QuickFire Rapid ist. Im Vergleich zu dem bereits seit längerer Zeit erhältlichem Pendant, kommt die XT-Version mit einem Ziffernblock daher. Des weiteren lassen sich Features wie eine extrem robuste Bauweise, Cherry-MX-Schalter und der Turbo-Modus hervorheben. Trotz spartanischer Ausstattung, kann der QuickFire-Neuling mit Mediatasten aufwarten. Jedoch werden Käufer vergebens nach separaten Makro-Schaltflächen, Tastenbeleuchtung oder einem USB-Hub suchen. Zumindest können Benutzer problemlos die Windows-Tasten deaktivieren. Das Verändern der OS-Tasten gehört mittlerweile zu den obligatorischen Funktionen bei solchen Keyboards.

Eine weitere Besonderheit, die der CM-Storm-Newcomer mit sich bringt, ist die Anschlussart, denn dem Nutzer stehen PS/2 oder USB zur Wahl. Das USB-Kabel lässt sich von der Tastatur abnehmen. Außerdem preist der Hersteller Cooler Master die massive Stahlplatte am Boden der QuickFire XT an, wodurch eine hohe Stabilität gewährleistet sein soll. Der CM-Storm-Sprössling kommt ebenfalls mit Cherry-MX-Blue-Schaltern daher.

Die mechanische Tastatur aus dem Hause Cooler Master lässt sich zu einem Preis von rund 80 Euro bei Amazon bestellen.

Anzeige