FireGlider Optical: Sharkoon überarbeitet hauseigenen Gaming-Nager

Sharkoon hat ein Update des hauseigenen Gaming-Nagers angekündigt. So verfügt die neue FireGlider Optical nun über einen optischen Sensor, der mit bis zu 3.000 DPI auflöst und in der Genauigkeit in insgesamt fünf Stufen ab 400 DPI einstellbar ist. Der größte Vorzug der überarbeiteten FireGlider ist weiterhin der Preis, welcher besonders für preis-leistungsbewusste Käufer sehr attraktiv ausfällt.


Quelle: Sharkoon

Der Hardware-Hersteller Sharkoon hat eine neue Version der populären FireGlider-Maus angekündigt. Das aktualisierte Modell verfügt über einige Optimierungen, die unter anderem den verbauten Sensor betreffen. Selbiger setzt auf eine Abtastrate von bis zu 3.000 DPI, welche in fünf Stufen über eine Taste auf dem Nager ab 400 DPI beliebig einstellbar ist. Ein gutes Handling soll indes das variierbare Gewicht der FireGlider Optical bieten: Der Nutzer kann mit dem beigelegten Magazin frei zwischen einem Endgewicht von 118 und 135 Gramm wählen. Abgerundet wird das stimmige Paket von einer Software, mit der sich Makros auf dem Onboard-Speicher der Maus festlegen lassen.

Doch nicht nur unter der Haube weiß die FireGlider Optical von Sharkoon zu gefallen: Das Design wurde so gewählt, dass ambitionierte Spieler auch nach mehreren Stunden keine Ermüdungserscheinungen an der Hand spüren. Ein optisches Highlight ist zudem die LED-Beleuchtung, die durch verschiedene Farben die gewählte DPI-Stufe anzeigt. Im Beipack der optischen FireGlider sind bereits ab Werk Ersatzfüße sowie eine Transporttasche enthalten. Für gerade einmal 18 Euro wechselt der überarbeitete Nager von Sharkoon die Ladentischseite.

Bei Amazon sind Mäuse von Sharkooon erhältlich.

Anzeige