CM Storm Quick Fire TK Stealth: Cooler Master stellt kompakte, mechanische Tastatur vor

Nchdem Cooler Master kürzlich die ankündigte, folgt nun das TK-Stealth-Modell, das kompakter und optisch unauffälliger daherkommt. Nichtsdestotrotz setzt der Hersteller weiterhin auf mechanische Cherry-Switches, verzichte aber auf eine konventionelle Beschriftung der Tasten und die Pfeiltasten.


Die Quick Fire TK Stealth bildet den Neuzugang in Cooler Masters CM-Storm-Portfolio und entspricht im Grund-Aufbau den bisherigen TK-Tastaturen. Demnach verzichten der Hersteller auf den Bereich, der unter anderem die Pfeiltasten beinhaltet. Selbige wurden in den Nummernblock integriert und lassen sich bei Bedarf durch die integrierte Funktionsumschaltung nutzen. Ein Alleinstellungsmerkmal der Quick Fire TK Stealth ist die Beschriftung der Tasten. Diese erfolgte nicht auf der Oberseite, sondern auf dem zum Nutzer gerichteten Rand.

Ausgestattet mit Cherry-MX-Switches, die bis zu 50 Millionen Anschläge verkraften können, soll die Tastatur für die diversen Geschmäcker stets den richtigen Druckpunkt bieten. Außerdem zeichnen sieben Multi-Media-Tasten, ein modulares USB-Kabel und rutschfeste Standfüße die neue Tastatur aus.

Cooler Master will die Quick Fire TK Stealth hierzulande für eine UVP von 94,90 Euro verkaufen.

Anzeige