CES 2018: Razer enthüllt Peripherie aufladendes Mousepad

Mit dem Logitech Powerplay wurde das Thema kabellose Maus komplett auf den Kopf gestellt. Dadurch wurde die diesjährige CES ein Wettrennen um das beste Mousepad mit Auflade-Feature. Während Mad Catz und Corsair bereits ihre Modelle enthüllten, folgt nun auch Razer mit der hauseigenen HyperFlux-Technologie.


Quelle: TheVerge

Razer enthüllte im Rahmen der CES 2018 die sogenannte HyperFlux-Technologie. Dabei handelt es sich um einen direkten Kontrahenten zum bereits bekannten Powerplay Pad aus dem Hause Logitech. Das Konzept ist simpel: Kabellose Mäuse müssen nicht mehr durch Kabel oder Dockingstation am Leben gehalten werden, da der Akku durch das Mousepad konstant aufgeladen wird. Razer geht sogar noch einen Schritt weiter und verzichtet komplett auf eine Batterie bei der kommenden Razer Mamba HyperFlux. Sollte doch der Fall auftreten, dass das Firefly HyperFlux-Mouspad nicht in der Nähe ist, kann der Nager auch per USB benutzt werden.

Aktuell hat der asiatische Hersteller nur jeweils ein Produkt angekündigt. Zum einen das Firefly HyperFlux Mousepad, zum anderen das Razer Mamba HyperFlux. Es ist jedoch zu erwarten, dass das noch kleine Portfolio zügig um weitere Ableger erweitert wird. Verkauft wird die Peripherie im Bundle und soll mit 249 US-Dollar zu Buche schlagen. 

Anzeige