Cebit 2014: Rapoo stellt neue Mäuse 3900P, M10 und 7200P vor

Der Hersteller Rapoo war auch dieses Jahr auf der Cebit in Hannover vertreten und hat unter anderem drei neue, günstige Computer-Mäuse vorgestellt, die das eigene Drahtlos-Portfolio erweitern. Während es sich bei den neuen Modellen M10 und 7200P um Eingabegeräte mit optischem Sensor handelt, setzt Rapoo für die 3900P auf einen Laser.


Rapoos Angebot an drahtlosen Eingabegeräten wächst stetig und im Rahmen der Cebit 2014 hat der Hersteller nun weitere Mäuse präsentiert, die allesamt auf den 5-Gigahertz-Standard zur Kommunikation mit dem Rechner setzen. Mit der 3900P bietet der Hersteller eine schicke Maus mit ergonomischer Form und gummierten Griffflächen, die in schwarzer oder weiß-grauer Ausführung erhältlich sein wird. Neben sieben Tasten und einem 4D-Mausrad bietet dieses Modell einen Laser-Sensor und eine stattliche Batterielaufzeit von bis zu zwei Jahren.

Zwei weitere drahtlose Modellserien stellen die M10 und die 7200P dar. Beide wird es in verschiedenen Farboptionen geben und im Inneren setzt Rapoo auf einen optischen Sensor. Während es sich bei der M10 um eine kompakte Maus mit schlichtem Design handelt, die sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet ist, wird die 7200P sowohl einzeln, als auch in Kombination mit einer Tastatur erhältlich sein. Als 8200P Wireless Optical Kombo bietet dieses Produkt dem Nutzer dann unter anderem ausgewählte Multimedia-Tasten und einen Spritwasserschutz. Die Kombo wird es zunächst nur in schwarzer und weißer Ausführung geben.

Während der Preis für die 3900P mit Laser-Sensor bei 29,99 Euro liegt, werden 7200P und M10 für 19,99 Euro beziehungsweise 9,99 Euro erhältlich sein.

Weitere drahtlose Mäuse und Maus-Tastatur-Kombinationen werden auf Amazon angeboten.

Anzeige