Western Digital beginnt mit Auslieferung von 12TB Festplatten

Der Hunger nach mehr Speicher wächst bei vielen täglich. Umso nerviger ist es, wenn man regelmäßig neue Festplatten kaufen muss, weil auf der aktuellen kein Platz mehr ist. Western Digital will hier Abhilfe schaffen und nimmt nun auch 12TB-Platten ins Sortiment auf.


Quelle: Hexus

Western Digital hat nun bestätigt, mit dem Verkauf der HGST HelioSeal-Festplatten beginnen zu wollen. Die Ultrastar He12 bietet dabei Raum für bis zu 12TB Speicherkapazität auf insgesamt acht  Magnetscheiben, welche wie gewohnt mit 7.200 Umdrehungen in der Minute rotieren. Um dieses Vorhaben technisch realisieren zu können, war es notwendig, das Innenleben mit Helium zu füllen. Für die Festplatte bedeutet das weitere Vorteile wie eine geringere Leistungsaufnahme und eine höhere Lebensdauer.

Western Digital spricht hier von 54 Prozent weniger Energiebedarf als bei einer Luftgefüllten 8TB-Platte. Trotz der vielen Vorteile wird die Ultrastar He12 wohl nur selten den Weg in Spielerechner finden, denn trotz allem ist sie der Geschwindigkeit von SSDs deutlich unterlegen. Mit einer mittleren Betriebsdauer von angegebenen 2,5 Millionen Stunden richtet sie sich eher an Unternehmen mit großen Serverkapazitäten. Verfügbar ist der neue Datenspeicher sowohl mit einer SATA 6Gb/s oder einer SAS 12GB/s Schnittstelle. Trotz der theoretisch höheren Geschwindigkeit von SAS liegen die maximalen Transferraten beider Modelle bei Rund 255MB/s und 8ms Zugriffszeit. Was der neue 3,5 Zoll Datenfriedhof kosten soll, ist bislang noch nicht bekannt.

Anzeige