WD Black SN750: Neue NVMe-SSDs mit EKWB-Kühler

Western Digital erweitert das eigene Produktportfolio um eine neue SSD im M.2-2280-Formfaktor. Angebunden via PCI-Express 3.0 x4 sollen dank NVMe-1.3-Protokoll Transferraten von bis zu 3.400 MB/s möglich sein. Die Preise starten für die 250 GB-Variante bei 80 US-Dollar.


Neue SSDs für anspruchsvolle Nutzer von WD: Der Hersteller bringt mit der WD Black SN750 neue High-End-Datenträger im M.2-2280-Format, die mit PCI-Express 3.0 x4 angebunden sind und dank NVMe 1.3-Protokoll hohe Transferraten mitbringen. Beim Controller vertraut man auf eine Eigenentwicklung, während der Speicher von bis zu 2 GB DRAM-Cache unterstützt werden. Als größte Neuerung dürfte wohl der bei einigen Modellen zur Kühlung angebrachte Kühler gelten, der zusammen mit dem Wasserkühlungsspezialisten EK Waterblocks entwickelt wurde. Dadurch sollen die Temperaturen niedrig gehalten werden, was sich positiv auf die Leistung auswirken soll.

Erhältlich ist die WD Black SN750 mit 250 GB, 500 GB, 1 TB, sowie 2 TB Kapazität zu Preisen von ca. 80, 130, 250 sowie 500 US-Dollar. Mit bis zu 3.470 MB/s lesend (500 GB- und 1 TB-Variante) erreichen die Datenträger Geschwindigkeiten, die in der High-End-Klasse üblich sind. Die kleinere 250 GB-Version schafft lesend höchstens 3.100 MB/s, wer das 2 TB-Derivat wählt, bekommt hier bis zu 3.400 MB/s geboten. Schreibend besticht die WD Black SN750 ebenfalls mit Werten, die in der Leistungsklasse zu erwarten sind. Je nach Modell sind hier bis zu 3.000 MB/s möglich. Western Digital gewährt auf alle SSDs der SN750-Serie einen Garantiezeitraum von fünf Jahren.

Anzeige