Samsung SSD 850 Evo mit vier Terabyte Speicherkapazität

Normale Festplatten kommen zurzeit auf bis zu zehn Terabyte und für die SSDs waren bisher nur zwei Terabyte möglich. Nun hat Samsung jedoch mit der 850 Evo eine SSD entwickelt, die eine Speicherkapazität von vier Terabyte bereitstellt.


Quelle: Toms Hardware

Der größte südkoreanische Mischkonzern Samsung hat mal wieder im Bereich der SSDs einen Rekord gebrochen. Bisher war die maximale Speicherkapazität von SSDs für den Endverbraucher nur zwei Terabyte, während normale Festplatten es sogar auf zehn Terabyte gekommen sind. Dies hat sich jedoch ab sofort geändert. Samsung hat mit der 850 Evo nun eine SSD mit vier Terabyte Speicherkapazität veröffentlicht.

Die technischen Daten zu der Samsung 850 Evo sind bisher noch nicht veröffentlicht. Im Vergleich zu den Versionen mit zwei Terabyte sollte diese vier Terabyte Version jedoch schneller sein. Die maximale Schreibrate lag zuvor, dem Hersteller zufolge, bei bis zu 520 Megabyte pro Sekunde und 90.000 IOPS. Die maximale Lesegeschwindigkeit lag bei bis zu 540 Megabyte pro Sekunde und satten 98.000 IOPS. Der Nachteil an der 850 Evo mit vier Terabyte ist jedoch der Preis. Die aktuellste Version kostet knapp 1400 Euro und ist damit überproportional teurer als die 600 Euro teure zwei Terabyte Version. Eine weitere SSD, welche sich jedoch, aufgrund ihres Preises von 2500 Euro, nur an Geschäftskunden richtet, ist die Optimus Max von Sandisk.

Anzeige