Helium statt Luft: Neue HDD‘s von Toshiba

4K, 8K, HDR: Beispielsweise Bilder werden immer hochauflösender, entsprechend größer werden auch die digitalen Abbilder. Da diese irgendwo gespeichert werden müssen, müssen auch die Festplatten wachsen. Genau hier setzt Hersteller Toshiba nun an.


Quelle: Hexus

Aktuell gibt es die größten, konventionellen 3,5 Zoll Festplatten von Western Digital. Deren HGST-Serie bietet Kapazitäten bis zu 12 TB. Nun klingt sich auch Toshiba ein und will in Zukunft das Repertoire von 8 TB auf bis zu  14 TB Kapazität ausbauen. Möglich macht dies ein neues Herstellungsverfahren, bei dem die Gehäuse nicht mit Luft gefüllt werden, sondern mit Helium. Es wird erwartet, dass die Datenträger über eine SATA-Schnittstelle verfügen, genaue Informationen liegen aber aktuell noch nicht vor. Laut Toshiba erscheinen die Datenspeicher allerdings „sehr bald“.

Anzeige