CES 2013: Doppelte Geschwindigkeit für USB 3.0

Kaum haben sich die blauen USB-Buchsen der dritten Generation etabliert, schon steht eine erneute Frischzellenkur für diese Datenschnittstelle an: Die Spezifikationen des Universal-Serial-Bus werden zur Jahresmitte 2013 aktualisiert und versprechen Datentransferraten von bis zu Zehn Gigabit pro Sekunde, was in etwa der doppelten Geschwindigkeit der aktuellen Generation entsprechen würde.


Quelle: C.Net

Die USB-3.0-Promoter-Group, bestehend aus den Unternehmen Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Reneseas Electronics, ST-Ericsson und Texas-Instruments haben im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) eine Verbesserung der aktuellen Datenschnittstelle USB (Universal-Serial-Bus) angekündigt. Der neue Standard soll Datentransferraten mit der doppelten Geschwindigkeit von USB 3.0 ermöglichen und so bis zu zehn Gigabit pro Sekunden liefern. Damit soll der neuartigen Thunderbolt-Schnittstelle Konkurrenz gemacht werden. Glaubt man den teilnehmenden Unternehmen, dann soll eine flächendeckende Verfügbarkeit der neuen Technologie spätestens für das Jahr 2015 gegeben sein. Erste Produkte mit dem USB-Superspeed-Siegel sollen schon Ende 2014 für den Endkunden erhältlich sein.

Änderungen an der derzeitig verwendeten Anschlussbuchse wird es nicht geben, weshalb bereits erworbene USB-Geräte weiterhin mit dem kommenden Standard kompatibel sein werden. Zusätzlich versprechen die neuen USB-Spezifikationen einen geringeren Stromverbrauch sowie ein verbessertes Encoding der Daten, das sich letzten Endes positiv auf die Datentransferrate auswirken soll. 

Bei Amazon sind USB-3.0-Sticks erhältlich.

Anzeige