ADATA XPG Spectrix S40G SSD kommt mit Speed und RGB

Für optisch aufgemachte System will ADATA mit der neuen XPG Spectrix S40G eine neue SSD anbieten, die im M.2-Format wenig Platz einnimmt und auf dem Mainboard verbaut für Highlights sorgen will. Dafür verpasst ADATA dem Flash-Datenträger eine RGB-LED-Beleuchtung. Abseits davon will das Modell auch mit hohen Geschwindigkeiten jenseits der 3.000 Megabyte pro Sekunde überzeugen.


Bei SSDs hat der Kunde inzwischen eine riesige Auswahl. Absetzen müssen sich die Hersteller entsprechend mit Sonder-Features - ADATA hat jedenfalls ein Besonderheit für die neue Spectrix S40G gefunden: Dank einstellbarer RGB-LED-Beleuchtung kann das System optisch für Akzente in aufgemachten Systemen sorgen. Abseits davon handelt es sich um eine schnelle NVMe-SSD mit PCIe Gen3 x4-Anbindung, die bei Flash-Datenträgern mit M.2 2280-Format mehr oder weniger Standard ist. In der High-End-Klasse bringt es die S40G so auf 3.000, respektive 3.500 Megahertz pro Sekunde bei den Transferraten (schreibend/lesend). Der Cache ist mit SLC besser ausgeführt, womit die SSD Spitzengeschwindigkeiten länger beibehalten kann.

An weiteren Features ist eine AES 256-Bit-Verschlüsselung, eine fünfjährige Garantiezeit und der Titel als schnellste RGB-LED-M.2-SSD mit dabei. Zur Computex, die nächste Woche stattfindet, will ADATA weitere Infos wie Preise und Verfügbarkeit bekanntgeben.

Anzeige