Neuer, leistungsstarker Grafikkartenkühler von Gelid: Icy Vision

Der chinesische Hersteller Gelid Solutions, welcher neben hochwertigen Lüftern seit dem letzten Jahr auch den CPU-Kühler Tranquillo in seinem Portfolio vorweisen kann, stellt nun einen leistungsstarken Grafikkartenkühler vor. Den ersten Schritt in die Kategorie der GPU-Kühler wagt der Hersteller mit dem Icy Vision, welcher so konzipiert wurde, dass er auch die aktuellen High-End-Modelle von ATI und Nvidia kühlen kann. Er ist sowohl zu den aktuell schnellsten (Single-GPU-) AMD-Karten Radeon HD 5830, HD 5850 und HD 5870, sowie zu den Nvidia Pendants GeForce GTX 465, GTX 470 und GTX 480 kompatibel. Jedoch werden auch ältere Generationen noch großteils unterstützt.


Um der großen Abwärme gerecht zu werden, die vor allem von Nvidias Top-Modellen ausgeht, setzt Gelid auf eine große Oberfläche des Kühlers. Fünf Heatpipes transportieren die Wärme zu den 85 Aluminiumfinnen, die durch zwei 92-Millimeter-Lüfter gekühlt werden. Dank der S-Form der Rotorblätter sollen diese zwei Lüfter bis zu 20 Prozent mehr Luftdurchsatz erbringen als herkömmliche Modelle. Sie sollen laut Herstellerangaben bei 2000 U/Min lediglich 26 dB(A) laut sein. Ein interessanter Vergleich des Herstellers soll die Leistungsfähigkeit des neuen Kühlers unter Beweis stellen. Im Vergleich mit dem Standardkühler einer GTX 480 lag die GPU-Temperatur mit dem Icy Vision unter Last durchschnittlich 27 Grad unter der des Referenzkühlers. Für 46 Euro soll der Gelid Solutions Icy Vision demnächst erhältlich sein.

Anzeige